Rückblick auf die Saison 2016

Leider war es mir aus beruflichen und krankheitsbedingten Ausfällen nicht möglich eine zeitnahe Berichterstattung umzusetzen. Das wird sich auch in dieser Saison sich fortsetzen. Jedoch versuche ich, nach 3 bis 4 Spieltagen eine Bilanz zu ziehen.
Jetzt meine Bilanz zur Saison 2016 in einem kleinen Rückblick.


Anzeige

Jappy


Die Saison 2016 war für den Kamphaeng Phet FC die erfolgreichste Saison seit Bestehen des Vereins. Wiederum mit einem kleinen Etat von etwa 3 Millionen Baht ausgestattet gelang am Ende der Saison 2016 eine beachtlicher 2. Tabellenplatz. Damit hatte sich der Kamphaeng Phet FC auch für die Play-off qualifiziert.

Einer guter Stadt in die Saison 2016

Zum ersten Mal gelang es dem Kamphaeng Phet FC mit drei Siegen in die Saison zu starten. Das gelang vorher noch nie. Zum ersten Mal konnte eine Mannschaft an den Start gehen, die fast 2 Jahre zusammengespielt hat. Diese Kontinuität gab es vorher noch nie. Das Problem ist, die lange Saisonpause von fast 5 Monaten. Die ausländischen Spieler suchen deshalb in Südostasien nach neuen Herausforderungen. So sind diese Spieler um einen neuen Verein zu suchen, um Geld zu verdienen. Die Thai Spieler sind vor Ort und holen auch ihren Abschluss an ihrer Uni nach oder gehen arbeiten. Jedoch jetzt gelang es zum ersten Mal, die meisten Spieler über zwei Spielzeiten zu halten. Das machte sich auch in der Spielweise bemerkbar.

Aber nach drei Siegen gab es einen herben Dämpfer. Am 4. Spieltag gab es das Heimspiel gegen Uttaradit FC. In diesem Spiel gingen wir sang- und klanglos untern und verloren auch verdient mit 0:3. Zu bemerken ist noch, dieser 4. Spieltag fand nach der Pause nach Songkran statt. Auch in den Jahren zuvor tat sich die Mannschaft immer schwer. Warum? Das ist schwer zu erklären.

Die Mannschaft brauchte einige Zeit, um das zu verdauen und erst am 7. Spieltag gelang der nächste Sieg beim Chiang Rai FC. Dort wurde das Spiel mit 2:0 gewonnen. Dann folgten noch drei Spiele, die wir unentschieden spielten. Am letzten Spieltag der Hinrunde folgte die 2. Heimpleite.
Nach gutem Spiel und Kampf verloren wir zu Hause gegen Phitsanulok FC mit 1:2.

Fazit der Hinrunde in der Saison 2016

Nach 11 Spieltagen in der Hinrunde der Saison 2016 belegte der Kamphaeng Phet FC den 5. Tabellenplatz. Es wurden 17. Punkte geholt und damit waren die Fans und der Verein zufrieden.
Spitzenreiter war der Nong Bua Pichaya FC mit 25 Punkten. Das Saisonziel lautete nun, den 4. Tabellenplatz am Ende der Saison holen. Das wäre die Qualifikation für die neu geschaffene 3. Liga.

Eine furiose 2. Halbserie

Diese Rückrunde hatte es in sich und hier waren die Fans und auch die Mannschaft fasziniert. In diesen 11 Spielen gelang es keiner Mannschaft, den Kamphaeng Phet FC zu schlagen. So holten wir 25 Punkte und gewannen 7 Spiele bei 4 Unentschieden. Ein toller Lauf und das machte sich auch an den Zuschauerzahlen bemerkbar. Das Stadion war in den Heimspielen fast ausverkauft. Die Abwehr stabilisierte sich und ließ nur in 11 Spielen 4 Gegentore zu. Eine super Leistung und die ganze Mannschaft kämpfte bemerkenswert. So ging es voller Zuversicht in die Aufstiegsspiele. Diese wurden zum ersten mal nicht in Gruppenspielen ausgetragen, sondern im KO-System.


Anzeige


www.eurodamen.net


Jetzt hofften wir auf das Losglück. In der 2. Halbserie kehrte der Brasilianer Elves nach Kamphaeng Phet zurück. Das war eine wichtige und richtige Entscheidung, denn er konnte der Mannschaft spielerisch weitere Impulse geben.

1. Runde um den Aufstieg

Das Losglück war uns hold und hier ging es gegen Ayutthaya Warrior. Also eine lösbare Aufgabe. Am 18. September 2016 mussten wir zuerst auswärts antreten. Dort spielten wir 2:2 und somit schufen wir eine gute Ausgangslage.

Im Rückspiel ging es dann heiss her und mit einem 0:0 errichten wie das Viertelfinale. In diesem Spiel waren wir zwar spielbestimmend, aber der Ball wollte einfach nicht in das Tor. Der Gast war mit einigen Standardsituationen auch immer gefährlich. Gerade in der Schlussphase müssten wir einige heikle Situationen überstehen. Wir versuchten uns mit einem Konterspiel, aber konnten oft das Tor nicht treffen. Aber nach dem Schlusspfiff lagen wir uns in den Armen. Bisher der größte Erfolg des Vereins.

Viertelfinale um den Aufstieg der Saison 2016

Der Gegner war Surat Thani FC und erwartungsgemäß sind die Mannschaften aus dem Süden von Thailand sehr stark. So war es auch und die Spieler aus Surat Thani störten unser Spiel frühzeitig. So waren zuerst Torchancen Mangelware. Das änderte sich, als wir etwas freier aufspielten. Jedoch die besten Torchancen konnten wir nicht verwerten. Das sollte sich rächen, denn kurz vor dem Spielende erzielte der Gast das 0:1 und hatte nun alle Chancen in das Halbfinale einzuziehen.

Am 09. Oktober 2016 kam es dann zum Rückspiel beim Surat Thani FC. Die Mannschaft vom Kamphaeng Phet FC war selbst bewusst und wollte alles versuchen. Es war Spiel mit 7 Toren, jedoch am Ende verloren wir mit 3:4 Toren. Die Heimmannschaft war immer einen Schritt voraus und ging immer in Führung. Jedoch wir steckten nicht auf und versuchten noch das Unmögliche möglich zu machen. Auch wenn es am Ende nicht gereicht hat, hat die Mannschaft begeistert gespielt. Das macht Hoffnung auf mehr.

Der Blick in die Zukunft

Am 11.02.2017 beginnt die neue Saison und wir spielen in der neu geschaffenen 3. Liga.
Einige Spieler haben die Mannschaft verlassen und neue sind hinzugekommen. Leider ist der finanzielle Etat nicht viel größer als im letzten Jahr. So stehen im Moment nur 4 Millionen Baht zur Verfügung, was eigentlich für einen normalen Spielbetrieb zu wenig ist. Es müssten schon 8 bis 10 Millionen Baht sein. In dieser Gruppe gibt es 16 Mannschaften und wie Anfahrtswege sind auch viel länger. Aber nicht desto trotz wird die Mannschaft um jeden Punkt kämpfen. Das Ziel muss sein, rechtzeitig in das gesicherte Mittelfeld zu kommen.

Kamphaeng Phet FC 2016

Kamphaeng Phet FC 2016

Merken

Merken

Merken

Kamphaeng Phet FC

 

Fan Kamphaeng Phet FC

Fan Kamphaeng Phet FC

Der Fußballklub aus Kamphaeng Phet

Fußball ist die schönste Leidenschaft auf der ganzen Welt und das ist in Thailand nicht anders. Die Stadt liegt an der A 1 zwischen Bangkok und Chiang Mai, genau in der Mitte. So sind die Entfernungen zu den beiden Städten gleichermaßen groß, etwa 350 km.

Die Stadt ist keine Touristenhochburg aber hier gibt es auch einige Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Die größte Attraktion ist der historische Geschichtspark und das Nationalmuseum der Stadt. In diesem Ort leben etwa 42.000 Menschen und das Leben ist hier wunderschön. Es gibt eigentlich alles von einem wunderschönen Markt bi zu große Einkaufscenter.

Die Thai Menschen sind sehr sportlich und hier treiben viele Bewohner regelmäßig Sport.Der Fußballsport ist sehr beliebt und zum Heimspiel kommen im Schnitt 800 Zuschauer.

Die Fans sind friedlich und die Atmosphäre ist super. Der Klubeigene Shop bietet seinen Fans und Interessenten verschiedene Fußballartikel an.